Karneval der
Harlekine I + II

2010—2011


Kunstprojekt Objektbau


Ausstellung Tanz
Theaterperformance


Idee Konzept:
Karin A. Mocke, Karen Giese
Theater: Karen Giese
Tanz Choreografie:
Karin A. Mocke
Objektbau:
Johanna Gernbacher


Im Kunstprojekt wurden — ausgehend vom surrealen Gemälde Karneval der Harlekine von Joan Miró — nach eigenen Vorstellungen und Fantasien Objekte und Figuren gebaut.


In der zweiten Projektphase erfolgte die performative Auseinandersetzung mit den Träumen in Bezug auf die entstandenen Figuren und Wesen. In einer Ausstellung wurden die Objekte präsentiert.


Die künstlerischen Ideen zum Objekt fanden in einer Performance ihren Ausdruck.


Gefördert und unterstützt von Aktion Mensch, Franz–Neumann–Stiftung und AWO Kreisverband Berlin Mitte e.V., in Kooperation mit dem JugendKulturZentrum PUMPE.